zu früh gefreut …

Heute Nacht war das Fieber wieder bei 40,4° und wir waren bis 5 Uhr wach. Um 8 Uhr pünktlich beim Arzt auf der Matte gestanden – geschlossen wegen Trauerfall. Also ab zum Vertretungsarzt – ‚wir behandeln keine Kinder‘ .. zum Glück sind die KiA’s hier wie Sandkörner am Strand. Die Mittelohrentzündung hat sich nicht gebessert und jetzt hat sie auch noch eine Bronchitis. Ich habe hier einen Berg von Medikamenten. Antibiotika, Globulis, Balsam, Hustensaft, Zäpfchen gegen das Erbrechen und gegen Fieber und noch welche gegen Schmerzen. Armes Mäusl 😦

Wir sollen jetzt 24 Stunden beobachten. Wenn keine Besserung eintritt, geht es morgen in die Uniklinik. 😦

Beim dritten Arzt trafen wir noch die Marie aus der Kita – bisschen jünger als das b’emmchen – sie hat das gleiche und eine Woche vorher war ihr Bruder krank. Jetzt wissen wir zumindest wo sie sich angesteckt hat. Hmpf.

Was gehört in die Baby-Haus-Apotheke?

Damit habe ich mich schon ein wenig vor der Geburt beschäftigt und kam kaum auf einen richtig grünen Zweig.  Als Erst-Mutti wird man ja mit sämtlichen Zeug überrannt und weiss am Ende nicht mehr wo hinten und vorne ist.

Durch unseren Kinderarzt und ein wenig Beratung in der Apotheke und Tipps aus meinem Forum kamen wir nun auf folgendes in unserer Hausapotheke:

Allgemeine Dinge:

Notruftelefon-Nr.
– Fieberthermometer
– Pflaster
– Verbände
Giftnotruf-Telefon-Nr. 
– Kühl-Pad

Thema: Erkältung / grippaler Infekt

Schnupfen:
– Kochsalzlösung (1TL Kochsalz auf 1 l Wasser)
– abschwellendes Nasenspray für Säuglinge

Husten:
– Schleimlöser (Mucosolvan-Saft)
– selber gemachter Hustensaft von Oma 😉

Fieber:
– Ben-u-ron-Zäpfchen
– Paracetamol
– Ibuprofen
– Nurofen-Saft
– Wadenwickel lauwarm

Ohrenschmerzen:
– Nurofen-Saft
– Zwiebelsäckchen

Thema: Bauchschmerzen

Blähungen:
– Sab-Tropfen
– Kirschkernkissen
– Carum Carvi – Zäpfchen
– Fenchel-Kümmelöl (Bahnhof-Apotheke Kempten)

Magen/Darm-Infekt:
– Vomex Zäpfchen 40
– Oralpaedon

Thema: Zahnbeschwerden
– Osanit – Globuli
– Dentinox-Gel
– Nurofen
– Viburcol-Zäpfchen
– Chamomilla Globuli
– Weleda Fieber- und Zahnungszäpfchen

Thema: Verletzungen

Prellungen:
– Arnika-Creme
– Traumeel-Creme

Offene Wunden:
– Octenisept-Spray
– Bepanthen-Creme

Natürlich bekommt sie nicht das volle Programm, wenn irgendwas sein sollte. Erste Anlaufstelle ist sowieso der Kinderarzt (bei Schnupfen, Zahnen und Co. gehen wir aber nicht)

Wichtig ist auch, dass man sich ausführlich mit den Medikamenten befassen sollte  – wann und wieviel sie einzusetzen sind