Ein Wunsch

Mehr Zeit. Für sie. Für uns. Als Familie.

In 2 Wochen ist die Elternzeit des Liebsten schon vorbei – sind wirklich schon 3 Wochen vergangen? Wo ist die Zeit hin?

Bald hat uns der Alltag wieder 😦

Großprojekt Balkon

Habe soeben Baumarkt leer gekauft. Konto jetzt auch leer.

Starte Projekt Balkon. Bisher Ort des Grauens. An Peinlichkeit nicht zu überbieten. Kein Wohlfühlfaktor.

Pflanzen, Erde, Deko. Ein Kopf voller Ideen. Hoffe es wird schön.

Ein kleines Rätsel …

Wo waren wir heute?

(Nein, die Kamera ist nicht kaputt – das Wetter war heut einfach so, dass man nicht weit schauen konnte und alles ziemlich diesig aussah)

Und hat jemand eine Ahnung?

 

Trotz tropischen Temperaturen war das ein toller Ausflug und jetzt werd ich mal schauen wo es morgen hingeht. Die freie Papazeit muss genutzt werden 🙂

Die bisher schönste Zeit

Bevor wir uns jetzt nicht gleich falsch verstehen – es ist fast immer schön mit dem b’emmchen – manchmal auch schön anstrengend.

Seit gut 2 Wochen haben wir hier ein ganz verändertes b’emmchen. Sie lacht fast immer – geht freundlich auf völlig Fremde zu, sie kommt von sich aus zu mir und möchte kuscheln (!!!!), sie fängt wieder an ein bisschen Brei zu essen, sie trinkt wieder gut, sie möchte immer etwas von unserem Essen abhaben, sie macht so unglaublich motorische Fortschritte – allein in den 10 Tagen Urlaub ist sie von 5-6 Schritten allein laufen auf 20-30 Schritte gekommen, sie weint kaum, sie schläft tagsüber fast gar nicht mehr, die Nächte sind im Moment eher durchwachsen (letzte Nacht haben wir fast gar nicht geschlafen – im Urlaub hingegen war die ganze Zeit Ruhe, sie erkennt Zusammenhänge, reagiert auf unsere Fragen und Stimmungen, sie zeigt deutlich wenn sie etwas nicht mehr möchte usw ..

Ich könnte ewig schreiben – für mich ist das die bisher schönste Zeit, die ich mit ihr habe/hatte. Es ist alles so völlig unkompliziert, es macht den blödesten Tag um soviel strahlender – mein Mutterherz ist im Moment so gefüllt mit Glück und Liebe, dass es fast platzt 🙂

Boah – wir oxidieren!

Was macht ihr mit euch und euren Kindern bei der Hitze? Es ist ja unerträglich warm und bei jedem Schritt in der Sonne denke ich, dass ich sofort in Staub verwandelt werde. Schatten ist ja schön und gut, aber selbst da ist es zu warm.

Den ganzen Tag am See ist auch eher unpraktisch – irgendwann wirds auch da zu warm. Es ist eigentlich egal wo man ist – diese Temperaturen sind nix für uns.

Habt ihr noch so Ideen was man unternehmen kann? Auf Dauer (also nur heute war das so) ist der Sandkasten + Wasserbecken auf dem Balkon zu öde.

(Übrigens .. die Manduca kam heute und ich hab sie gleich probiert als wir zum Lieblingsobst- und Gemüsehändler gelaufen sind. Unglaublich was für ein Unterschied das zum BabyBjörn ist. Ich spüre sie beim Tragen quasi gar nicht – keine Lust auf den Schultern. B’emmchen war auch total begeistert!)

Ein bisschen Dresdner Stadtfest 2012

Samstag hat es uns in die heißgeliebte Stadt verschlagen – denn die Dresdner feiern wie jedes Jahr wieder. Das war auch ganz gut, denn ein bisschen wehmütig vom Urlaub bin ich schon noch. (Wir haben uns in Lingen sogar die Mietpreise angeschaut und festgestellt, dass es gar nicht so viel teurer wie hier ist und man fast das gleiche für sein Geld bekommt wie in Dresden – seitdem wir festgestellt haben, dass es in Lingen einfach keinen vernünftigen Döner gibt – die haben den tatsächlich mit Dressing aus der Flasche gemacht, was man eigentlich wenn man faul ist über den Salat kippt – unfassbar – unfassbar widerlich – naja jedenfalls bleiben wir jetzt doch in Dresden)

Und zwar deshalb: