Von Pünktchen und Juckreiz

Ich mag Pünktchen und Anton, aber ich mag keine Pünktchen auf Hand, Fuß und im Mund. Trotzdem ist das jetzt seit Mittwoch ein Zustand, der nur langsam besser wird und mich langsam kirre macht. Ich kann nicht richtig laufen oder irgendetwas richtig anfassen – zeitweise bekam ich nicht mal eine blöde Milchpackung auf, weil meine Hände so schmerzten. 

B’emmchen ist seit heute wieder in der Kita und ich bin gespannt wie sie dort das Windelfreiprojekt umsetzen. Zu Hause klappte es super – mal davon abgesehen, dass sie die letzte Woche fast nur nackt rumlief und ich mir gerade vorstelle wie sie das in der Kita auch machen möchte. Unfälle haben wir so gut wie gar nicht – vielleicht 1 mal am Tag – der Rest geht in den Topf oder auf Toilette. Hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht.

 

Der neunte Zahn

1 Jahr, 2 Monate, 2 Wochen und 4 Tage.

Ich sags euch – Backenzähne sind anstrengend für alle Beteiligten. Seit 2 Tagen blitzt oben links der erste Backenzahn durch. B’emmchen kämpft damit aber schon rund eine Woche. Teils blöde Nächte und Tage. Viel Rumgekaue auf sämtlichen Sachen, die sie findet oder ich ihr gebe.

Auf Osanit werde ich aber weiter verzichten – im Endeffekt ist es auch nix anderes als kleine Zuckerkügelchen, die mir vorgaukeln wollen, dass sie meinem Kind helfen. Wenns gar nicht mehr geht, gibts ein bisschen Dentinox auf die Stelle.

Werden alle Backenzähne so? Puh…

Ich mag nicht mehr

Elendige Bauchschmerzen. Ohne Ende. Krampf. Krampf. Krampf. 😦

Kopfgematsch

Kennt ihr das? So ein anhaltender, unsagbarer Kopfschmerz der euch in den Wahnsinn treibt und den ganzen Tag zunichte macht, weil man einfach nicht klar denken kann?

Ich fühle mich wie durch den Fleischwolf gedreht und denke dieses Etwas auf meinem Hals zerspringt gleich 😦