Das Geburtstagsmenü steht! ♥

Vorspeise:

Parmesansuppe mit Parmesan – Chips

Hauptgang:

Bruschetta italiano

Käse-Kräuter-Püree in Paprikahälften

Biftèki-Spieße mit Rucola – Feta – Creme

Melonensalsa (mehr dazu gibt es am Samstag)

italienische Putenröllchen

Brotsalat

Gefüllte Pide

Gefüllte Champignons

Dessert:

Panna Cotta mit Erdbeersauce

Advertisements

Ihr seid wieder gefragt: kochen und backen für 12 Personen

B’emmchens Geburtstag steht vor der Tür und ich stecke mehr oder weniger in den Vorbereitungen.
Insgesamt werden wir 12 Erwachsene sein + ein 3 jähriges Kind und b’emmchen natürlich.

Mittags werden nur 8 Erwachsene da sein und ich suche was total leckeres – was man eventuell gut vorbereiten kann und nicht unbedingt 10 Stunden Kochdauer hat. Es sollte schon ein bisschen aussergewöhnlich sein, gern auch verschiedene Sachen, die aber gut zusammen passen (Hauptgericht – passender Salat — oder aber verschiedene kleine Häppchen und so)
(alles – nur kein Fisch)

Ideen und Vorschläge dafür – immer her damit 🙂

Nachmittag sind dann alle da – ich wollte einen Geburtstagszug backen
So ähnlich wird er hoffentlich aussehen.
Dazu soll es Cup Cakes und/oder Muffins geben.

Habt ihr Geheimrezepte, die unwiderstehlich lecker und absolut empfehlenswert sind?

Ich freu mich auf eure Anregungen!

Das Schlafexperiment

Nachdem meine Nerven beinahe kollektiven Selbstmord begehen wollten, musste nun dringend eine Lösung für das Einschlafproblem her. Da ich nicht so richtig wusste was genau denn jeetzt schief läuft und warum das B’emmchen sich manchmal bis hin zum Erbrechen schrie, musste ich dann doch mal nachfragen.

Dabei kam ein ganz interessanter Lösungsansatz heraus: „Ein Baby ist nicht müde genug, wenn es noch Zeit hat 2-3 Stunden Terror zu machen“

Bisher ging es am Tag 2-3 mal schlafen – vormittags, mittags und teilweise und auch nur manchmal nachmittags. Nachmittags ist aber meist eh schon weggefallen, weil es sonst noch später abends geworden wäre.

Nun hab ich mir überlegt, das B’emmchen vormittags auch nicht mehr schlafen zu legen – somit ist sie Mittags auch müde genug um nach dem Essen ins Bett zu gehen und nicht noch bis 14:00 rumzutoben. Geht sie erst 14:00 ins Bett und schläft 2 Stunden kommen wir vor 22:00 nicht zur Ruhe.

Seit 3 Tagen läuft nun schon unser Experiment – und – es klappt! Es dauert im Schnitt maximal 15 Minuten bis sie schläft – keine 1-3 Stunden. Und das alles ohne Geschrei, ohne Gekotze und Tränen.

Jetzt muss ich es nur noch schaffen, dass der Papa sie auch ins Bett bringen darf und das wir sie einfach so hinlegen können – also kein im Arm wiegen mehr – aber das hat noch ein wenig Zeit.

Mittag

Mittag

Kartoffeln, Hirse, Blumenkohl, Möhre, Fenchel, Banane, Wasser, Öl, Kräuter