Mama, pullern!

Nein, ich bin nicht der Meinung, dass man Kindern irgendwas abgewöhnen muss. Nein, ich bin nicht der Meinung, dass meine Tochter mit einem Jahr trocken sein muss. Nein, ich bin nicht der Meinung, dass ich meine Tochter alle 5 Minuten auf den Topf setzen muss, damit sie nicht mehr in die Windel macht.

Ich weiß, dass meine Tochter so weit entwickelt ist, dass sie mir jetzt selbst sagen kann, wenn sie auf Toilette muss. „Mama, pullern“. Das es meinst schon zu spät ist, wenn sie drauf sitzt, stört noch nicht – wichtig ist, dass sie es mir sagt. Manchmal klappt es auch noch, so wie heute morgen. Das die Kita einen nicht unwesentlichen Teil dazu beigetragen hat, ist mir völlig klar. Dort gibt es feste Zeiten wann sie mit den Kindern auf den Topf gehen – ob feste Zeiten sinnvoll sind, kann ich jetzt nicht wirklich beurteilen, aber immerhin hat sie dadurch auch schon vieles gelernt. Dinge, die ich ihr tagsüber nicht beibringen kann, einfach weil ich nicht da bin.

Ich kann sie nur in ihrer Entwicklung unterstützen. Und wenn es jetzt Zeit für’s ‚Trocken werden‘ ist, dann bin ich mit Sicherheit die Letzte die sagt – ‚Nee Kind, behalt mal deine Windel.‘ Und ja, natürlich macht sie sich einen Spaß draus und kommt nun alle 5 Minuten mit ‚Mama, pullern!‘, aber hey wenn ich sie jetzt nicht ernst nehme, wann dann?

 

Foto 08.06.13 19 28 15