DIY – Wimpelkette für den Kindergeburtstag

Ich hatte ja bereits hier eine hübsche Wimpelkette von dawanda gepostet – da ich aber im Moment so gut wie alles selber machen möchte (warum eigentlich?), versuchte ich mich am nähen. Nebenbei muss ich erwähnen, dass ich das letzte Mal so richtig in der Grundschule genäht habe und das ist jetzt auch schon wieder um die 18 Jahre her (ich werde alt).

Bei eBay habe ich mir ein paar Stoffreste (wirklich tolle Stoffe!) für grad mal 3 Euro besorgt – Nadel und Faden hatte ich noch und ich konnte mich sogar noch ein bisschen ans Nähen erinnern. Zuschneiden, abstecken, nähen. Ich hab fast 2 Meter geschafft – und das allein an einem verregneten Sonntag Nachmittag. Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, denn es ist echt toll geworden 🙂

Bastelt ihr bestimmte Dinge selbst bzw. packt euch manchmal der Ehrgeiz und ihr versucht euch an neuen Projekten und Dingen, die ihr schon ewig nicht mehr gemacht habt?

Übrigens – der Ehrgeiz – das ist auch so ’nen Ding bei mir – ich habe es heute nochmal mit den Cake Pops probiert und Dank euch ist es was geworden – das Gefrierfach hat geholfen 🙂

 

Fail.

Man sucht sich schöne Einladungskarten für den ersten Geburtstag aus. Stellt fest, dass die ganz schön teuer sind und beschließt sie selber zu basteln. Geht in den Bastelladen und bezahlt für Material noch mehr.

Resigniert frustriert beim basteln und bestellt die Karten im Shop.

Fail.

Handabdrücke selbst gemacht – basteln mit Mama

Ich hatte mir schon die ganze Zeit vorgenommen Handabdrücke vom B’emmchen zu machen. Ich wusste nur nicht genau wie, denn die Abdrucksets die man so kaufen kann, haben mich gar nicht überzeugt.

In der aktuellen „Eltern“ war jetzt ein kleiner Artikel über Salzteig – das isses, dacht ich mir. 🙂

Man nehme also:

2 Tassen Mehl
1 Tasse Salz
2 EL Öl

Teig ausrollen und Hand oder Fuß drauf – fest drücken  und dann in den Ofen. Je nach Dicke des Teiges variiert natürlich die Backzeit. Mein Teig war 45 Minuten bei 150 Grad drin.

Danach einfach bunt bemalen und fertig. 🙂