Dresden, mein Herz.

Es könnte keine bessere Wahlheimat geben. Verliebt habe ich mich in „meine“ Stadt an einem kalten Januartag vor 5 Jahren. Ich hatte eine ziemlich lange Reise aus Österreich hinter mir und war froh endlich angekommen zu sein. Und dann stand ich hier – im 10 Stock und schaute gefesselt die Lichter der Stadt an. Gänsehaut.

Noch heute, nach 5 Jahren, beeindruckt mich diese Stadt immer wieder aufs Neue. So facettenreich, schillernd, bunt und aufregend – und doch so wunderschön, laut & leise, zum verlieben.

DDpix.de fängt diese Momente in ihren Bildern ein. Egal ob Regen, Sturm, spät in der Nacht, früh am Morgen, bei Sonne, Wind und Wetter – sie sind mit ihrer Kamera unterwegs und zeigen uns Dresden von ganz neuen Seiten.

Auch für Kinder hat Dresden jede Menge zu bieten (abgesehen von Kita und Krippenplätzen – die gibts hier nämlich nur in geringer Menge).
Eine tolle Übersicht für Aktivitäten mit Kleinen und Großen hat Dresden für Kinder zusammengestellt. Falls ihr also einen Tag hier verbringen wollt, lohnt sich ein Blick auf die Seite. Ihr könnt dort nach Alter, Wochentag, Thema, Wetter, Zeit usw. sortieren und findet so in jedem Fall das passende für euch.
Auch dd4kids liefert jede Menge Bildmaterial und Erfahrungsberichte zu Spielplätzen, kinderfreundlichen Restaurants, Läden und Freizeitaktivitäten.

Nicht zu vergessen ist natürlich unser Zoo Dresden. Unser b’emmchen hat von der Stadt Dresden eine Jahreskarte zur Geburt bekommen, die ich mit ihr zusammen im ersten Lebensjahr nutzen kann. Auch nach dem ersten Jahr werden wir wieder eine Karte kaufen. Über Zooerlebnis Dresden ist es sogar möglich den Kindergeburtstag im Zoo zu feiern.

Also kommt vorbei – genießt die Stadt und erlebt ein paar schöne Stunden 🙂

Handabdrücke selbst gemacht – basteln mit Mama

Ich hatte mir schon die ganze Zeit vorgenommen Handabdrücke vom B’emmchen zu machen. Ich wusste nur nicht genau wie, denn die Abdrucksets die man so kaufen kann, haben mich gar nicht überzeugt.

In der aktuellen „Eltern“ war jetzt ein kleiner Artikel über Salzteig – das isses, dacht ich mir. 🙂

Man nehme also:

2 Tassen Mehl
1 Tasse Salz
2 EL Öl

Teig ausrollen und Hand oder Fuß drauf – fest drücken  und dann in den Ofen. Je nach Dicke des Teiges variiert natürlich die Backzeit. Mein Teig war 45 Minuten bei 150 Grad drin.

Danach einfach bunt bemalen und fertig. 🙂