Kopfschütteln am Freitag

 113 Flaschen Mineralwasser weggekippt. Einfach so. Damit man Alkohol und Zigaretten kaufen kann.
Wenn man Mittelosigkeit beim Jobcenter nachweisen kann, bekommt man als Soforthilfe Lebensmittelgutscheine. Davon kann man sich Grundnahrungsmittel im Supermarkt kaufen – darunter zählen aber nicht Alkohol und Zigaretten.

Also kam eine obdachlose Frau auf die Idee die Gutscheine in Bargeld umzuwandeln, in dem sie Wasserflaschen kauft und das Pfand dafür einlöst. 28,25 Euro. Damit kam sie allerdings nicht durch. Nachdem sie alle Flaschen in den Gulli gegossen hatte, wollte sie mit ihrem Einkaufswagen wieder in den Markt, wurde aber vom Geschäftsführer weggeschickt – mit lebenslangem Hausverbot.

‚Es macht mich ehrlich fassungslos.

 

Foto: Kurt Groeger

Advertisements

6 Kommentare zu “Kopfschütteln am Freitag

  1. Oh, wie übel ist das denn?!

    Dass uns Leute im Supermarkt angesprochen haben, ob wir ihren Einkauf (mit Alkohol) zahlen, wenn sie unseren zahlen, hatten wir schon. Aber dass jemand 113 Flaschen Mineralwasser kauft und wegkippt, um ans Pfand zu kommen, ist der absolute Hammer!!!

    Soll die Alte sich doch ihr Leergut aus Papierkörben suchen, um an Pfandgeld ranzukommen – da könnte sie sich ihr Geld wenigstens ehrlich verdienen. Aber einfach so Lebensmittel zu vernichten ist echt übel.

    Bin auch völlig sprachlos, auf welchem Niveau die Gesellschaft sich inzwischen bewegt 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s