Das Hochhaus

9. Etage
Rotlichtbeleuchtung – keine Gardinen – kürzlich eingezogen – ein junges Paar, welches sich gern nackt bewegt und Sex auf der Couch hat

7. Etage
Omagardinen – ältere Dame die bei Wind und Wetter aus dem Fenster schaut – beobachtet uns gern, wenn wir auf dem Balkon sind

6. Etage
Junges Pärchen – tanzt abends bei offenem Fenster im Wohnzimmer – meistens ziemlich laut

3. Etage
Der Balkon ist zugemüllt

10. Etage
Gardinen sind immer zugezogen – habe dort noch nie jemanden gesehen – wie es sich wohl lebt so gänzlich ohne Tageslicht?

7. Etage
Die Party-WG – haben sich ihre Möbel vom heimatdörflichen Sperrmüll ergaunert erfragt und bekommen

5. Etage
Türkische Großfamilie – der Vater raucht immer im Fahrstuhl – immer stylisch angezogene hübsche Kinder

9. Etage
Vermutlich eine Russin mit Kind und deutschem Ehemann – Kind schreit meistens mit b’emmchen zusammen

10. Etage
Japaner oder Chinesen – ich kann das nicht unterscheiden – kochen sehr geruchsintensiv – Wohnung ist total runtergekommen und unrenoviert

1. Etage
Alleinstehender Herr – öfters nackt anzutreffen, auch im Treppenhaus

1. Etage
Das kleine dicke Mädchen – meist schwitzend im Fahrstuhl mit Schulranzen und Limo in der Hand – das Übergewicht scheint von der Mutter vererbt

5. Etage
Älteres Ehepaar – an der Klingel steht „bitte laut klingeln“ – die Frau ist alt und dement – der Mann trägt gern luftige Unterhosen mit Einblick (hangover)

11. Etage
Nettes Ehepaar – passt ab und an auf unsere Miezen auf, nehmen Pakete entgegen und rufen den Schlüsseldienst, wenn ich mich ausgesperrt hab

2 Blocks, soviele verschiedene Menschen, Kulturen, Eigenarten. Anonymität – Willkommen in der Großstadt!

Wie lebt ihr?

Advertisements

25 Kommentare zu “Das Hochhaus

  1. 3. Etage unterm Dach 🙂 Unter mir sind nur zwei Büros, in der Nachbarschaft ganz unten eine Arztpraxis und da obendrüber wohnt ein Paar mit zwei Kindern. Nette Nachbarn 🙂 Könnte man als sehr ruhig bezeichnen – wäre da nicht die riesige Dogge der Nachbarn über die Strasse rüber. Das Viech hat manchmal nix besseres zu tun als, nachts um drei anzufangen über Stunden zu bellen ^^

  2. Oh man ich würd ja durchdrehen xD wir haben hier nur 5 Partein im Haus:
    EG 1 Alte Oma,hatte schon einen Schlaganfall,sehr nett und Jerome bekommt immer ein Bonbon wenn er an der Tür kloppft^^
    EG 2 Mutter mit Tochter in meinem Alter (24) ,tochter scheint Behindert zu sein redet kaum, Mutter bringt mir öfters Spielzeug von Jerome mit das er runtergeworfen hat xD
    OG 1 Altes Ehepaar,sehr unfreundlich,haben kein Auto beschweren sich aber sofort wenn sich der Pizzalieferant kurz sein Auto auf dem Parkplatz abstellt.Stehen permanent vor dem Fenster und gucken was wir machen.
    OG 2 Russische Familie mit Sohn in meinem alter,dort riecht es immer soooo lecker <3, nehmen oft unsere Packete an.
    DG 1 Mutter mit Sohn in meinem alter,arbeitet bei EMP,schwarze haare und klamotten und hört ständig Metal*kotz* hat ne Mietze die nie die Welt gesehen hat,zugerauchte Bude…
    DG 2 Wir. Die junge Familie mit einem kleinen wirbelwind (2jahre) und ner kleinen schnarchnase (4monate) ,nem viel arbeitendem Papa und mir der oft verzweifelden Mama ^^

    • Wir haben hier auch so komische Nachbarn, die Autos mit Farbe beschmieren, wenn sie im Halteverbot stehen. Total unklar.

      Ansonsten seid ihr aber eigentlich nen ganz nettes Haus, würd ich jetzt mal so sagen 🙂

      • ich hab nicht´s gegen emp, da arbeitet ja auch meine schwägerin und ich würd da nach meiner babypause auch gerne hin^^ aber metal ist so gaaar nicht mein,find´s nur frech das auf volle pulle zu stellen. ich dränge ja meinen musikstil auch niemandem auf^^

      • Sie wird sich bestimmt denken „Ich kann doch auch nichts für den schlechten Musikgeschmack meiner Nachbarin“ 😀

    • Bezüglich der lauten Musik der Nachbarn: „Jeder ist verpflichtet, die Geräte so leise einzustellen, das niemand im Haus gestört wird. Eine wesentliche Beeinträchtigung liegt vor, wenn die Nachbarn deutliche Geräusche in ihrer Wohnung hören.“ OLG München NJW-RR 1991, 1492

      • Ab nächste woche hat sich das eh erledigt,haben unsere traum wohnung in der city bekommen *superfreuundindieluftspring* 😀

  3. Wesentlich interessanter als „Mein Block“ von Sido. Du solltest nen Rap draus machen 😉

    Was macht denn das dicke Mädchen im Fahrstuhl, wenns im ersten Stock wohnt? Wohl auch von der Mutter geerbt? ^^

    Also bei mir im Haus isses langweilig…hab nur 5 Mitbewohner im Haus.
    2 Dörfler, vermutlich Studenten, die die Woche über ihr Auto vorm Haus stehen lassen. Gesehen hab ich die in den 2,5 Jahren so gut wie nie.
    Im Erdgeschoss wohnt ne Omi, die scheinbar nur noch ihre Katze hat, mit der sie reden kann. Anfangs hat sie nicht mal „Hallo“ gesagt wenn man sich im Haus getroffen hat, aber das hat sich mittlerweile gegeben, über die Katze bin ich mal mit ihr ins Gespräch gekommen 😉

    Und dann natürlich der Höhepunkt, mein direkter Etagennachbar 😀
    Hier der Link, auch für alle Mitlesenden, zu einer zusammengeschnittenen Audioaufnahme seiner Eskapaden beim Fussball zocken auf der Spielekonsole 😀

    So geht es mehrfach die Woche, stundenlang. JEDE Woche. JEDEN Monat. JEDES Jahr.

    😀

    • Ich denke, dass sie im ersten wohnt, weil sie da manchmal in ’ner Tür verschwindet. Oder sie wohnt im zweiten und will die Treppe nicht hochlaufen und fährt mit dem Fahrstuhl 😉

      Dein Nachbar ist natürlich der Oberhammer, aber das sagte ich ja schon mehrfach ^^

  4. Aaalso, in unserem Häuschen wohnen nur 4 Parteien.
    Ganz oben wohnt Klaus im Dachgeschoss. Er ist etwas komisch und findet Dinge witzig, die wir nicht verstehen. Er ist so ungefähr 50 und „macht alles mit dem Fahrrad!!!!“ o.O Manchmal sieht man eine Frau dazu – ich frag ihn aber lieber nicht aus. Zu komisch der Mann.
    Darunter ein Pärchen mit 1-jährigem Sohn, ganz nett, aber leider noch wenig Kontakt.
    Darunter unsere Lieblingsnachbarn. Frisch verheiratet und so unser Alter. 🙂 Schöne Grillabende sind bei uns Standard.
    Dann kommen wir im Erdgeschoss und wir sind ja super lieb 😀
    Und die Fussballschreie von da oben kommen bei uns von meinem Herzensfreund ;D
    *schäm* 😀

      • Ich komme ja aus einem naja Kaff nicht unbedingt – so ca. 20000 Einwohner – aber im Vergleich zu Dresden ist es halt doch ein Kaff und ich bin ehrlich froh jetzt hier zu sein – auch wenn es halt viel anonymer ist – aber es ist einfach mal mehr los und mehr Abwechslung.

  5. In unserem Haus gibts nur 8 Parteien.

    EG1: Nen Pärchen Mitte 50 (würd ich mal so schätzen), die etwas kontaktscheu sind. Er hat geschlagene 2 Jahre gebraucht, bis er uns auch dann als Nachbar identifiziert hatte, wenn wir mal außerhalb des Gebäudes waren. Sie regt sich über jede Kleinigkeit auf und macht dann auch gleich Terror :o(

    EG2: Ne junge Familie (Migrationshintergrund) mit 2 kleinen Kindern, die häufig mal Fußball im Garten spielen. Ist zwar manchmal etwas lautstark, aber so sind Kinder halt. Außerdem nimmt die Familie häufig mal Post für uns an, wenn wir auf Arbeit sind.

    1. OG1: wir

    1. OG2: Die Eltern des Papas von EG2 sowie sein Bruder. Der Junge kann gut deutsch (vom Akzent mal abgesehen), bei den Eltern beschränkt es sich meist auf Wort- und Satzbrocken. Grüßen, wenn wir uns sehen, aber sonst eher kein Kontakt.

    2. OG1: Nen junges Pärchen, paar Jahre jünger als wir. Streiten sich immer lautstark – und versöhnen sich ebenso laut *hust…* Staub gesaugt wird vorzugsweise 23 Uhr oder später. Seltsam!!!

    2. OG2: 0815-Familie mit 2 erwachsenen Söhnen. Wie die alle 4 in die Wohnung passen, ist uns unklar – aber scheint zu funktionieren. Sind eigentlich ganz nett.

    DG1: Ne junge Frau – etwa in unserem Alter – mit ihrer Katze. Sie ist ganz nett und kümmert sich auch um unsere Blumen, wenn wir mal nicht da sind.

    DG2: Nen älterer Herr mit seiner deutlich jüngeren Freundin. Von dem kriegen wir nicht allzu viel mit, außer potthässlicher Balkon-Deko, die er aus dem Restpostenmarkt mitbringt, in dem er arbeitet. Im Sommer soll nach Aussage von DG1 auch gern mal nur in Slip auf dem Balkon rumlaufen – aber der Anblick bleibt uns zum Glück erspart :o)

  6. 1. Sind Chinesen nicht auch Asiaten 😉 Meine chinesische Freundin behauptet das zumindest.

    2. Zum Glück leben wir anders, Stadtrand einer Kleinstadt nd Mehrfamilienhaus. Ich glaube, ich würde es in so einem Hochhaus nicht aushalten – ich vermise es ja schon hier, niergendwo einfach mal in den Wald gehen zu können. Überall ist es laut und hell, auch nachts.
    Im Schatten einer Großstadt eben …

    • Japaner … ich meinte Japaner!

      Also bis zum Großen Garten sind es 5 Minuten, bis zum Elbufer 10. Über zu wenig grün können wir uns nicht beschweren. Und in 15 Minuten ist man aus der Stadt raus und hat noch mehr grün – wenn man will.

      Und laut ist es hier nachts nicht. Wir wohnen zwar zentral, aber in der 10 Etage hört man nichts – B’emmchen schläft bei offenem Fenster seelenruhig ..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s