Eine schlechte Mama?

Das Wochenende ist vorbei und endete mit Tränen und der Frage ob ich eine schlechte Mama bin. So hatte ich mir das nicht vorgestellt, aber es ist nun mal so.

Ich habe mein Kind noch nie (!) so begeistert Mittag essen sehen wie bei O+O.
Es ist mir in den letzten Monaten nicht gelungen mein Kind einfach so ins Bett zu legen damit es schläft – bei O+O funktioniert das.
Es gab die letzten Monate kaum einen Tag wo sie sich nicht erbrochen hat – bei O+O ist das nicht passiert.

Das Schlimmste ist für mich aber, dass sie mich anbrüllt, als würde ich ihr sonstwas böses wollen, nur weil ich sie auf dem Arm habe und nicht O+O.

Und so lag ich gestern weinend neben meinem brüllenden Kind im Bett, welches sich kurz vorher in ihrem Bett erbrochen hat, kaum gegessen hat und sich nicht beruhigen ließ und fragte mich was ich falsch mache.

Und ich dachte immer, dass ich mein Bestes gebe – aber irgendwie scheint das nicht genug zu sein.

(Dennoch freue mich ich, dass sie sich bei O+O so wohl fühlt.)

Advertisements

17 Kommentare zu “Eine schlechte Mama?

  1. Sowas darfst du gar nicht erst denken! Du bist sicher keine schlechte Mutter – Omas und Opas haben einfach ne Sonderstellung. Klar, dass sie wesentlich entspannter an die Sache rangehen – sie haben das Kind ja nur ab und zu mal und sind nervlich nicht so angekratzt wie wir. Und auch bei den Kleinen wirkt die willkommene Abwechslung Wunder. Aber im Alltag ist es für uns einfach nicht möglich, non-stop Programm abzufahren, wie bei O+O. Das ist einfach Sache der Großeltern. Und die haben es sich auch verdient, so „angehimmelt“ zu werden, zumal sie es als wir noch klein waren sicher ähnlich erlebt haben. Unsere Zeit als Oma kommt auch noch… 😉

    • Natürlich haben sie da verdient angehimmelt zu werden. Und natürlich gönne ich ihnen das auch – das ist gar keine Frage. Ich bin sogar sehr froh, dass sie sich so kümmern und immer da sind.

      Es tut halt einfach weh, wenn ich sie nicht beruhigen kann, weil sie die Oma und Opa vermisst.

  2. Schon mal ernsthaft drüber nachgedacht, ob denn vielleicht was in Eurer Wohnung nicht ganz so „optimal“ für die Kleine ist? Gerade nach Renovierungen können Tapeten, Farben, neue Möbel und sonstige Einrichtungsgegenstände monatelang Giftstoffe ausdünsten, die ein Erwachsener vielleicht wegsteckt, aber bei erheblich empfindlicheren Kleinkindern z.B. Schlafbeeinträchtigungen oder Verdauungsprobleme/Appetitlosigkeit auslösen können. Gerade Formaldehyd aus Möbeln kann bis hin zu schweren Nervenreizungen führen. Dafür gibt es für einige Euro einen Schnelltest in der Apotheke oder im Netz. Wir hatten vor einigen Jahren im Büro neue Holzschreibtische und nach und nach war die halbe Mannschaft krank – die Formaldehydwerte auf dem Test waren monatelang knallrot. Es gibt auch Umweltmediziner, die sich mit solchen Themen gut auskennen und im Netz findet man dazu auch viel.
    Auf jeden Fall gute Besserung der Probleme!

    • Das ist zwar ein guter Ansatz, würde aber erst richtig Sinn ergeben, wenn die Probleme erst mit Einbau der neuen Küche angefangen hätten. Es war aber schon vorher so und der letzte Möbelkauf war noch vor der Schwangerschaft.
      Als sie noch kleiner war, gab es auch keine Probleme – im Prinzip ging das mit den Zähnen los.
      Aber die Zähne geben keinen Sinn im Zusammenhang mit einem anderen Ort wo sie sich aufhält.

      So nen Test werd ich mir trotzdem mal holen.

  3. Na es war nur so ein Gedanke, dass es vielleicht nicht nur an den Personen, sondern auch oder vielmehr an der Örtlichkeit liegen könnte… Manchmal muss man halt auch mal querdenken – und es könnte noch dazu Deine persönlichen Zweifel widerlegen und man könnte aktiv etwas dafür/dagegen tun…

    • Ich hab mir schon den Kopf zermartert und bin jede erdenkliche Möglichkeit durchgegangen. Ich hoffe natürlich nicht, dass es an der Wohnung liegt, sondern eher das es so ist wie Schoko schreibt. Anderes Umfeld, Wohlfühlen bei O+O und eben ein ganz anderer Tag als hier.

  4. Nicht traurig sein!!

    Ich denke, es liegt wirklich daran, dass unsere Großeltern wesentlich entspannter sind als wir, da sie die Mäuse ja nicht immer haben. Sie machen sich nicht den Kopf wie wir, wir Mama´s (und häufig auch die Papas) wollen alles perfekt machen und da machen wir uns einfach zu viel Streß und genau das überträgt sich auf das Baby. Und schwups ist der Wurm drinn.

    Bei meiner Tante war es damals auch total krass, ihre Tochter hat bei ihr nichts gegessen, wirklich gar nichts. Beim Papa ging es so leidlich aber auch nicht toll. Da hat es meine Mama mal probiert und die Kleine hat ihr Fläschen super schnell getrunken bzw. den Mund aufgemacht. Von da an ist meine Tante jeden Tag zu meiner Mama gefahren und hat die Kleine von meiner Mama füttern lassen. Das ging so knapp zwei Wochen und dann ging es auch wieder ohne meine Mama. Es war halt nur eine Phase!

    Ich weiß, es redet sich immer leicht als Außenstehnde aber bei uns ist es doch auch nicht anders, Kämpfe ohne Ende bis der kleine Prinz endlich mal im Bett liegen möchte und das nächtliche Aufwachen. Wir schaffen das schon, fühl dich ganz fest gedrückt und denk daran, wenn sie mal so 1,5 oder 2 ist, dann sind Mama und Papa einfach das Größte!!!!

    • Wenn es denn nur eine Phase wäre, geht ja schon 4-5 Monate so.

      Aber danke für deine lieben Worte – vermutlich hast du recht: irgendwann wird’s wieder besser. Bis dahin einfach durchhalten. 🙂

  5. O und O sind entspannter, das ist alles ganz normal, mach dir keinen Kopf, die anderen haben alle Fakten schon geschrieben und besser so, als wenn sie bei den Großeltern nur weinen würde…Oder?!

    LG Mathilda ♥

  6. Mach dir da keinen Kopf!!! Ich denke, dass muss einfach so sein, bei O+O herrschen einfach andere Regeln und das lernt ein Kind superschnell! Du bist dazu da, um Grenzen zu testen … O+O zum verwöhnen … klar dass es den Zwergen dann bei O+O besser gefällt. Solange euer WE auch schön war – ist doch alles im Lack!

  7. mach dir keine gegdanken.bei o+o hat die kleine auch rotz-zu-wasser geheult.da war sie nicht in bewegung.wir standen am umzug zur 800er feier un opa hat sie getragen und den wagen durch die mengen geschoben.da war alles gut.kaum standen wir,kam emmchen wieder auf die idee nen zwergenaufstand zu machen.richtig gut ist erst geworden wo oma sie die ganze zeit getragen hat.da durfte ich sie auch nur mal kurz zu nem foto auf dem truck nehmen.den rest hat oma sie nur getragen…kinderwagen war umsonst.das wollte sie einfach nicht.kann sein,grad bei so einem stadtfest wo soviel los ist,das sie das einfach mal ausgenutzt hat,um zu sehen wo ihre grenzen sind.
    aber keine sorge….du bist ihre beste(!!!!!!!!) mama!!!

    • Danke Bruderherz 🙂

      War wohl alles bisl viel für sie. Ihre Grenzen testet sie grad definitiv aus – merkt man auch bei anderen Sachen.
      Aber ab Nachmittag hatte sie sich wieer beruhigt und hat 4 (VIER) Kekse gegessen – ganz alleine 🙂

  8. Kann ich Dir grad nachempfinden. Der BabyChief hat heute Nachmittag so viel geschrien, ich hatte keine Chnace ihn zu beruhigen, und die Oma hat ihn nur auf den Arm genommen und schon war er still. ich hab mich irgendwie blöd gefühlt… 😦

    • Ohje 😦
      Inzwischen denk ich aber, dass es tatsächlich so ist – die Kleinen sind woanders, ungewohnt und irgendwie neu und aufregend und dann verhält man sich anders. Ist ja bei uns Großen auch so 🙂
      Mach dir keinen Kopf!

  9. ich kann mich noch sehr gut erinnern, was für bittere tränen meine schwester+ich vergossen haben, wenn wir nach dem wochenende bei oma wieder nach hause fahren mussten.
    laut kreischend hingen wir an der scheibe, schluchzend, als sei es das letzte mal…

    –> das ist halt einfach so, bei den großeltern schmeckts besser (oder man isst es halt trotzdem brav auf), die bücher sind schöner (weil oma einfach viel länger vorliest) und sowieso sind die ja viiiiel lieber 😉
    aber dafür sind sie ja da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s